V-Partei³: Mit starkem Bundesvorstand gegen die Klimakrise!

Die V-Partei³ stärkt ihren Bundesvorstand, um für die Bundestagswahl am 26. September noch schlagkräftiger zu sein. Kampf gegen die Klimakrise, soziale Gerechtigkeit und Beendigung von Tierqual sind einige der Themen, die der neue Vorstand im Blick hat.

Zwischen ein und zwei Millionen Menschen in Deutschland ernähren sich mittlerweile vegan, deutlich über 10 Millionen vegetarisch. Ihnen ist der Zusammenhang zwischen Tierleid, menschlichem Leid und Klimakatastrophe bewusst. Die V-Partei³ tritt für die Themen dort ein, wo andere Parteien zu sehr im Establishment verhaftet und nicht konsequent genug sind. ,,Unser Team ist schon hervorragend eingespielt, mit der Nachwahl des Bundesvorstandes haben wir jetzt noch mehr Möglichkeiten, unser Potenzial für die Bundestagswahl auszuschöpfen und so die wirklich dringenden Themen, wie soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz in die Politik zu bringen“, so die neue Bundesvorsitzende Derya Laug (Duisburg). Sie bildet nun die Doppelspitze mit dem Parteigründer und Vorsitzenden Roland Wegner (Augsburg). „Fleisch essen und Klimaschutz widersprechen sich. Und der größte Anteil des EU-Haushalts geht an Betreiber von Massentierhaltungs-Anlagen. Dieses Geld kann auch den Menschen zugute kommen“, so Roland Wegner. Die V-Partei³ nimmt voraussichtlich in 12 Bundesländern mit Landeslisten und 17 Direktkandidierenden an der Bundestagswahl teil.

Der neue Bundesvorstand der V-Partei³ ist nun wie folgt besetzt:

Bundesvorsitz: Derya Laug, Roland Wegner

Stellv. Bundesvorsitz: Saskia Wolters, Markus Streck, Thomas Lörinczy

Generalsekretär: Daniel Moshammer

Stellv. Generalsekretär: Maik Wolters

Geschäftsführerin: Anna-Xenia Weingart

Stellv. Geschäftsführer: Jörg Frohberger

Schatzmeisterin: Nora Bihlmayer

Stellv. Schatzmeisterin: Janine Niederstrasser

Pressesprecher: Christian Vagedes

Stellv. Pressesprecher: Thomas Majchrzak

Schriftführer: Viola Stocker

Stellv. Schriftführer: Marcel Frey

Beisitz: Irmgard Riedle, Katharina Kruppa, Daniela Fiegel, Simon Thomas, Bernhard Kramp, Leonard Sieg, Rolf Bode