„Schaut man sich den in Niedersachsen am vergangenen Montag unterzeichneten Koalitionsvertrag der Rot-Grünen Koalition im niedersächsischen Landtag an, werden so einige schwer enttäusch sein, welche mal wieder „Bündnis90/Die Grünen“ gewählt haben: Zum Beispiel alle, denen der Verbraucher*innen- und Tierschutz am Herzen liegt.“ sagt Saskia Wolters, stellvertretende Bundesvorsitzende und Vorsitzende des Landesverbands Niedersachsen.

„So wird weiter das Märchen für die Verbraucher erzählt, dass Tierschutz irgendwie mit der Ausnutzung von Tieren für die Ernährung von Menschen vereinbar wäre. Das ist es nicht, egal wie oft dieses Narrativ wiederholt wird. Egal wie viele lachende Schweinchen auf der Wurstverpackung abgedruckt sind. Wir alle kennen die Wahrheit und so viele wollen doch lieber dem lachenden Schweinchen glauben.“ so Wolters weiter.

„Stattdessen sollen sogar noch Kompetenzzentren für ‚Nachhaltige Tierzucht‘ unter anderem in Braunschweig eröffnet werden! Sich in den Koalitionsvertrag zu schreiben, dass es tiergerechte Tierausnutzung gäbe, das ist einfach nur die Legalisierung von Verbraucher*innentäuschung. Die Zukunft unserer Kinder wird sehenden Auges zum Wohle der Wirtschaft verkauft.“

#vpartei #diezukunftistvegan #vegansforfuture #deutschlandvegan #vegandeutschland