<- zurück zu den Kandidierenden

Unser Spitzenkandidat in Sachsen, Thomas Lörinczy, wurde am 25. April auch als Direktkandidat für den Wahlkreis 162 – Chemnitz gewählt.

Thomas (50) ist Ur-Karl-Marx-Städter, seit fast 6 Jahren vegan und ein begeisterter Triathlet und Rennradfahrer. Beruflich ist er IT-affin und im Bereich „Digitalisierung von Geschäftsprozessen“ unterwegs.

Politisch interessiert war er schon immer Doch nach und nach ist in ihm die Überzeugung gereift, dass es eines grundsätzlichen Bewusstseinswandels bedarf, damit der Planet Erde weiterexistieren kann. „Herumzudoktern reicht nicht mehr aus“, findet er.

Der Verzicht auf tierische Produkte könne dabei mehr bewegen, als es auf den ersten Blick scheinen mag. Er spricht von einem Dominoeffekt: Keine Massentierhaltung, das bedeute deutlich weniger Kohlendioxidausstoß, weniger Verkehr durch wegfallende Vieh-, Milch- und einen Großteil sonstiger Lebensmitteltransporte sowie weniger Ausgaben im medizinischen Bereich durch eine gesündere Lebensweise. Hinzu kommt ein gewichtiger ethischer Aspekt: Das Streben nach einer Gesellschaft, deren Wirtschaft nicht auf Leid basiert – und zwar in Bezug auf Mensch und Tier.

Er selbst ist von einem Tag auf den anderen zum Veganer geworden. Das Video der Tierschutzorganisation PETA über das Leiden von Milchkühen habe dafür den Ausschlag gegeben. Bewusst ernährt hat er sich auch vorher schon, gleichwohl er bis heute ein leidenschaftlicher Genießer ist. „Als Veganer“, so Thomas, „ geht es einem dabei einfach besser, weil man sich auch vom Kopf her wohl dabei fühlt.“

Schon seit 2012 ist er im Thema „bedingungsloses Grundeinkommen“ aktiv.
“Ich setze mich dafür ein, dass das BGE auch mal unter realen Bedingungen ausprobiert wird – zum Beispiel in den vom Kohlebergbauwandel betroffenen Gebieten – nur so kann man dann auch sagen, ob es sich für unsere gesellschaftliche Weiterentwicklung einsetzen lässt oder nicht.”

Neben dem immerwährenden Verbreiten guter Laune sieht man ihn ganz oft auf dem Rad. Sein Schwerpunkt in Chemnitz ist nachhaltige Verkehrspolitik und die Stärkung des Rad- und Fußverkehrs, welche er im Bundestag u.a. mit der Ausbildungsförderung von Radverkehrsplanern und der Unterstützung der Kommunen beim Umbau ihrer Infrastruktur verfolgen möchte.

Mehr über Thomas :

@thlch 
facebook.com/loerinczy
Thomas beim MDR Kandidatencheck (Video)
abgeordnetenwatch.de Thomas auf Abgeordnetenwatch

<- zurück zu den Kandidierenden