Vegane Youtube-Newcomerin im Interview!


In der Serie „Köln 50667“ wurde sie erstmals einem breiterem Publikum bekannt. Mittlerweile macht sich Yvonne Mouhlen als Youtube-Bloggerin und Tierrechtlerin einen Namen. Aktuell ist sie eine der Finalistinnen beim PETA-Wettbewerb „Germany’s Sexiest Vegan 2017“. Wir haben uns mit ihr darüber und über ihr politisches Engagement in der V-Partei³ unterhalten:

Yvonne Mouhlen

Frage: Hallo Yvonne, du bist Hundepsychologin, manche bezeichnen es salopp auch als Hundeflüsterin. Was genau versteht man darunter, worin siehst du dabei deine Aufgabe?

 Yvonne Mouhlen: „Um die Verhaltensontogenese und die Sprache der Hunde zu erlernen, habe ich eigens in Los Angeles studiert. Es geht dabei nicht um ein Training der Hunde nach „sitz!“ und „bleib!“. Mein Schwerpunkt sind vielmehr Problemhunde/Listenhunde, die auf Grund ihres aggressiven Verhaltens nicht vermittelbar sind oder sogar vor dem Einschläfern stehen.  Mit meiner Methode kann ich diese Hunde retten.“

Hundepsychologin Yvonne Mouhlen

Frage: Du engagierst dich auch für Straßenhunde, bitte erzähle uns doch was dazu.

Yvonne Mouhlen: „Mein Freund macht als Fußballprofi in verschiedenen Ländern Station. Ich begleite ihn dabei und nutze konsequent die Möglichkeit, jeweils die Tierheime in diesem Land mit unseren finanziellen Mitteln zu unterstützen, um u. a. auch Straßenhunde versorgen zu können. Daneben helfe ich auch dabei, das Personal im Umgang mit schwierigen Hunden zu schulen um sie auf Dauer einfacher vermittelbar zu machen. Meine bzw. unsere bisherigen Stationen waren neben Deutschland bereits Serbien, Schweiz und Österreich. Derzeit sind wir in Ungarn.“

Frage: Warum und wann bist du Veganerin geworden?

Yvonne Mouhlen: „Es war zunächst der gesundheitliche Aspekt. Vor über zwei Jahren wurde bei mir die Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs diagnostiziert. Dazu kamen Nesselsucht und ein chronisches Müdigkeitssyndrom. Mir ging es sehr schlecht, ich war ein Jahr lang bettlägerig. Die Ärzte konnten mir leider nicht helfen, es war frustrierend. Erst ein Heilpraktiker riet mir, die Ernährung auf konsequent roh-vegan umzustellen. Dies trug maßgeblich dazu bei, dass ich heute beschwerdefrei bin.“

Frage: Als Youtube-Bloggerin hast du viele Fans. Welche Reaktionen erlebst du, wenn du ihnen vegane Produkte vorstellst?

Yvonne Mouhlen: „Ich versuche JEDEN zu erreichen. Natürlich auch die, die noch nicht vegan sind, damit sie mir überhaupt zuschauen. Dann ist es einfacher, einen Zugang zu Nichtveganern zu bekommen. Sie interessieren sich von ganz alleine, da sie sehen: Ich bin dadurch gesund geworden, habe eine gute Fitness und keine Pickel bzw. Ausschläge mehr. Die Reaktionen sind im Schnitt alle gleich. „Yvonne, niemals hätte ich gedacht, dass ich jemals auf Milch verzichten könnte“, oder „danke, dass du mir die Augen geöffnet hast“. Ich liebe diese Feedbacks, sie motivieren ungemein.“

Frage: Wie hat sich dein Leben seit dem Umstieg in die vegane Lebensweise verändert?

Yvonne Mouhlen: „Ich bin endlich gesund. Und will es bleiben. Außerdem habe ich keine Schuldgefühle mehr, dass irgendein Tier für mich sterben muss. Mein Konsumverhalten ist bewusster geworden, ich hinterfrage viel mehr als früher.“

“Es ist wirklich Zeit geworden, dass die V-Partei³ ins Leben gerufen wurde!”

Frage: Die Tierrechtsorganisation PETA hat dich aktuell als „Germany’s Sexiest Vegan 2017“ fürs Finale nominiert. Wie und wodurch hältst du dich sportlich fit?

Das Bewerbungsfoto für PETA

Yvonne Mouhlen: „Ich habe zunächst klassisches Ballett studiert. Für mich gehört es zum Leben dazu, jeden Tag zu trainieren. Es ist in meinem Tagesablauf integriert. Deshalb habe ich auch sehr darunter gelitten, ein Jahr lang wegen den Krankheiten auf Sport zu verzichten. Heute trainiere ich zwar kein Ballett mehr aber. Fit halte ich mich nun durch Kraft- und Ausdauertraining, Yoga und Pilates. Bei der PETA-Wahl geht’s übrigens auch um den Einsatz für die Rechte der Tiere. Ich habe großen Respekt vor den Leistungen meiner Mitbewerberinnen.“

Frage: Was hat dich motiviert, in die V-Partei³ einzutreten?

Yvonne Mouhlen: „Ich habe das Programm gelesen und dachte mir, dass das auch von mir hätte sein können. Es spricht mir total aus dem Herzen! Ein persönliches Gespräch mit den Vorständen Roland Wegner und Henrik Lange überzeugte mich vollends. Es ist wirklich Zeit geworden, dass die V-Partei³ ins Leben gerufen wurde! Um auch politische Veränderungen voranzubringen, die diesem Planeten helfen, seine Zukunft zu sichern. Dafür braucht es politische Aktivisten, die die häufig unbequeme Wahrheit aussprechen. Gerade die Industrieländer können nicht weitermachen wie bisher, ungebremstes Wachstum endet tödlich!“

Frage: Was sind deine nächsten Ziele?

Yvonne Mouhlen: „Über meinen Youtube-Kanal will ich noch mehr Menschen in ihrem Bewusstsein erreichen, mehr Rücksicht auf sich selbst, die Tiere und die Natur zu nehmen. Ich will außerdem dabei helfen, den Bekanntheitsgrad der V-Partei³ zu erweitern. Für mich persönlich geht’s nach meiner Erfahrung natürlich auch immer darum, stets meine Gesundheit zu erhalten. Und ich hoffe, mit meinem Wirken für die Umwelt meine Mama im Himmel stolz zu machen.“


 

 

Yvonne Mouhlen