image_pdfimage_print

Nach den Parteieintritten der Schauspielerinnen Barbara Rütting und Isabella Hübner freuen sich die Verantwortlichen der V-Partei³ mit Melina Gammersbach über ein weiteres Mitglied aus der TV-Branche.

Melina Gammersbach im TV-Studio

Manche Begegnungen sind besonders. Vor wenigen Wochen interviewte Schauspielerin und TV-Moderatorin Melina Gammersbach den rheinland-pfälzischen Pressesprecher Fritz Stavenhagen im TV-Studio zur V-Partei³, von der sie erst einen Tag vorher erfuhr. Die Tage danach beschäftigte sie sich intensiver mit den Zielen und der Entwicklung der V-Partei³ und füllte dann mit mit Überzeugung und Begeisterung den Mitgliedsantrag auf der Website aus.

„Ich glaube, dass es genau der richtige Zeitpunkt für die V-­Partei ist. Die vegane Bewegung hat eine starke, politische Stimme verdient und ich freue mich ab jetzt auch ein Teil davon zu sein. Endlich eine Partei, bei der ich zu 100 Prozent hinter dem Parteiprogramm stehen kann. Als Journalistin geht es mir um die harten Fakten und die Wahrheit, aber auch darum die Meinungen und Beweggründe aller Beteiligten der Öffentlichkeit verfügbar zu machen. Dabei ist Neutralität und Transparenz das Wichtigste. Doch geht es um Tier-­ und Umweltschutz ist die Wahrheit alleine nicht ausreichend, um die Bedingungen zum Positiven zu verändern. Es braucht Menschen, die sich dafür einsetzen etwas zu bewegen. Und zwar genau dort wo die größten Probleme ihre Stellschrauben haben: in der Politik. Deshalb bin ich Journalistin UND aktives Parteimitglied“, formulierte die 32-jährige ihre Beweggründe, die V-Partei³ zu unterstützen. Bereits seit vier Jahren ernährt sich die begeisterte Sportlerin (Volleyball, Yoga, Laufen) bereits ohne Fleisch, die letzten drei Jahre davon rein pflanzlich (vegan).