Unsere Kandidaten für Europa!

Die Mitglieder der V-Partei³ haben sich auf ihrem 9. Bundesparteitag für ihre Kandidaten zur Europawahl entschieden: Sie kürten Bundesvorstandsmitglied Simon Klopstock zu ihrem Spitzenkandidaten zur Europawahl 2024.  

Spitzenkandidat Simon Klopstock

Die Delegierten wählten ein engagiertes, junges Team, das mit Simon Klopstock in den Wahlkampf zieht. Vorausgegangen waren spannende Reden vom Bundesvorsitzenden Roland Wegner und anschließend den Kandidaten.  Für die Delegierten war es vor allem für die Spitzenkandidatur nicht leicht, da gleich drei Bewerbungen vorlagen. Das Rennen machte dann der 26-jährige Simon Klopstock aus München. Ihn zeichnete sein erfolgreiches Engagement als Vorsitzender des Bezirksverbandes Oberbayern bei der Organisation der Landtagswahl in Bayern aus. Neben seinem Studium der Politikwissenschaften arbeitet er in der Jugendhilfe. In seiner Rede machte er deutlich, dass er auch ein Vertreter der jungen Generation im Europäischen Parlament sein möchte.  Dazu passt, dass bei der Europawahl zum ersten Mal schon ab 16 Jahren gewählt werden darf. Auf Platz 2 folgt Constanze Beck. Die Bundesgeneralsekretärin und Landesvorsitzende von Bayern ist Projektmanagerin für Digitalisierung und bringt vielfältige Erfahrungen in internationalen Beziehungen mit. Sie hat sich bisher mit ihrer sachlichen Art in der inneren und äußeren Organisation der V-Partei³ verdient gemacht und ist an vielen Beiträgen auf Social-Media mitbeteiligt. Listenplatz Nr. 3 ging an Alexandra Munir-Muuß. Die frühere Bundesschatzmeisterin war zuletzt als Unternehmerin in Frankfurt erfolgreich, verlagert aber aktuell ihren Lebensmittelpunkt nach Niedersachsen. Sie setzt sich schon viele Jahre für sozial Schwächere ein.

Auch die frühere bayerische Landesvorsitzende Dr. Magdalena Lippa tritt auf der Liste zur Europawahl an, hier neben dem Bundesvorsitzenden Roland Wegner

Die Kandidatenliste der V-Partei³ umfasst insgesamt 19 Personen. Der Bundesvorsitzende, Roland Wegner freut sich auf den Wahlwettbewerb, da die V-Partei³ bereits jetzt in ihrem Programm gerade mit der biovegan ausgerichteten Landwirtschaftspolitik viele europäische Politikfelder behandelt und auf Grund der fehlenden 5-%-Hürde bei der Europawahl auch realistische Chancen auf eine parlamentarische Entfaltung hat. Das konkrete EU-Wahlprogramm wird beim nächsten Europaparteitag verabschiedet.   Unsere  hellgrüne Europaliste von Platz 1 bis Platz 19:

Platz 1 Simon Klopstock, 26, München, Student der Politikwissenschaften Platz 2 Constanze Beck, 53, Schwandorf, Product Owner Platz 3 Alexandra Munir Muuß, 53, Marienhafe, Operation Consultant Platz 4 Angelika Selbmann, 60, München, Sekretärin Platz 5 Johann Kiermaier, 59, Niederalteich, Rettungsassistent Platz 6 Denis Ehrhardt, 35, Eltville, Dipl.-Verwaltungswirt Platz 7 Anna Simon, 25, München, Studentin der Informatik Platz 8 Hannes Grünbeck, 23, München, Student der Informatik Platz 9 Kristin Burger, 31, Schiltberg, Tierpflegerin Platz 10 Amelie Zimmt, 29, Hirschaid, Einzelhandelskauffrau Platz 11 Korbinian Zacherl, 28, München, Master Wirtschafsinformatik Platz 12 Julia Vogt, 30, München, Reformpädagogin Platz 13 Dr. Magdalena Lippa, 35, Neufahrn b. Freising, Physikerin Platz 14 Fabian Frohs, 34, Taunusstein, IT-Mitarbeiter Platz 15 Andreas Naumann, 44, München, Ingenieur Platz 16 Christiane Briem, 40, München, IT Systemanalystin Platz 17 Nina Veitengruber, 40, Passau, Jugend- und Heimerzieherin Platz 18 Ronja Angermaier, 21, Dorfen, Studierende Platz 19 Tobias Schwörig, 39, Altdorf b.Nürnberg, Installateur