Leonardo Fazio und Roland Wegner

(Frankfurt a. Main) In der deutschen Parteienwelt ist letzten April eine neue Partei entstanden, die V-Partei³. Mit über 700 Parteimitgliedern und Landesverbänden in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein wurde vor wenigen Tagen auch der Landesverband Hessen gegründet. Zum Vorsitzenden wurde Leonardo Fazio gewählt.

Zur Gründung nach Frankfurt waren von der Parteizentrale in Augsburg sowohl der Bundesvorsitzende Roland Wegner mit Bundesgeschäftsführer Konrad Harle, sowie die Landeschefs Michael Kneifel (Nordrhein-Westfalen) und Christine Rustler (Bayern) angereist. Administrative Unterstützung leisteten Henrik Lange und Marcel Tönsmann von der Mitgliederverwaltung.

Spannend war die Wahl zum Vorsitzenden. Hier konnte sich Leonardo Fazio gegen zwei Mitbewerber durchsetzen. Ihm zur Seite stehen künftig als Stellvertreter Henry Taylor und Alexandra Muuß. Zum Landesgeneralsekretär wurde Christopher Burow gewählt, der künftige Geschäftsführer der hessischen Vertretung heißt Ulf Pallad. Die Verwaltung der Kasse übernimmt Sven Ulrich, das Amt der Schriftführerin Christina Preuss. Die gewählten Beisitzer/innen Anika Gerlach, Jeanette Gebhardt, Alexander Regenfelder, Heidrun Quintino und Sandra Regenfelder komplettieren den neuen Landesvorstand.

Leonardo Fazio freut sich auf die spannende Aufgabe. In den nächsten Wochen wollen er und sein Team die Voraussetzungen dafür schaffen, bei der Bundestagswahl 2017 auf den hessischen Stimmzetteln zu stehen. “Politik ist zwar noch Neuland für mich, aber ich habe in den letzten Jahren mit vielen Menschen über notwendige Veränderungen diskutiert, darauf baue ich auf”, gibt sich der 39-jährige Veganer zuversichtlich.

Nachdem der V-Partei³ zum Jahresbeginn mit ihrem prominentesten Mitglied, der Autorin, Schauspielerin und Politikerin Barbara Rütting (89) ein Paukenschlag gelungen war, freut sich Roland Wegner nun über die Gründung des Landesverbands Hessen und über den weiter anhaltenden Zuwachs der Veränderungspartei. Einer der zentralen Bausteine des Parteiprogramms ist die Agraragenda 2030.

Mehr dazu auf der offizielle Seite www.v-partei.de.