image_pdfimage_print

(München) Am vergangenen Sonntag gab es für die V-Partei³ gleich dreifach Grund zum Feiern. Die Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer konnte auf ihr einjähriges Bestehen zurückblicken und begab sich anlässlich dieses freudigen Ereignisses an den Gründungsort ins Münchner MVG-Museum, wo sie weitere Mitglieder gewinnen und einen wichtigen Meilenstein hinsichtlich der Bundestagswahl 2017 erreichen konnte.

Älteste Kandidatin für die Bundestagswahl 2017: Barbara Rütting

Barbara Rütting, die wohl älteste Bundestagskandidatin in Deutschland

Im Rahmen der Münchener YogaExpo & VeggieFair – Messe lud der Bundesvorstand Gäste und Parteifreunde zu einer veganen Kochshow (Samy Ebel) mit anschließendem Vortrag des wohl bekanntesten Parteimitglieds, Barbara Rütting. Die beliebte Autorin und ehemalige Schauspielerin und Politikerin (früher Grüne), die mit Listenplatz 2 für den Freistaat Bayern die älteste Kandidatin für die Bundestagswahl in diesem Wahlkampf ist, betonte einmal mehr, dass Veränderung nur durch einen aktiven Beitrag eines jeden herbeigeführt werden kann.

„Warum ich mit 89 Jahren noch einmal kandidiere? Weil etwas getan werden muss und ich mich als zwar kleiner aber wichtiger Teil eines großen Ganzen für dieses mitverantwortlich fühle

Barbara Rütting, bekannt als leidenschaftliche Aktivistin für Frieden, Umwelt- und Tierschutz, zeigte sich überzeugt vom Leitsatz der V-Partei³ Wir lieben das Leben und zog Parallelen zu biblischen Inhalten mit dem 5.Gebot „Du sollst nicht töten“. „In allen Kulturen gibt es diesen Leitsatz. Wir müssen ihn nur beherzigen – und er sollte auch für die Tiere gelten. Der Schutz von Mensch, Tier und Umwelt ist untrennbar. Eine pflanzlich-vollwertige Lebensweise wäre der Weg zur Lösung vieler Probleme. Auch mit Messer und Gabel tragen wir dazu bei, ob diese Welt noch zu retten ist oder nicht. Die V-Partei³ steht genau für die Inhalte, die mir selbst am Herzen liegen. Deshalb kandidiere ich.”

Zuvor richtete sich Bundesvorsitzender Roland Wegner an die Gäste. Er erinnerte an die Verantwortung des Menschen, die Zusammenhänge von Ernährung, Klimawandel und Fluchtursachen zu erkennen und aktiv gegen die Übel unserer Zeit vorzugehen. „Es braucht dringend eine neue, hellgrüne Politik, derer sich im Moment niemand anzunehmen traut. “Daher gibt es jetzt seit einem Jahr die V-Partei³”, so der 41-jährige Initiator, “die keinen Lobbyverpflichtungen unterliegt.”

Seit Ostern über 100 neue Mitglieder

Mit Stolz und in Dankbarkeit an alle Unterstützer*innen umriss Wegner das rasante Wachstum, das die Partei seit genau einem Jahr verzeichnen kann. Was gestartet war als visionäres Projekt von 33 engagierten Menschen, ist nun eine wahrnehmbare politische Bewegung. Und diese bewegt immer weiter, seit Ostern ist ein regelrechter Mitgliederboom zu verspüren, vor allem in Nordrhein-Westfalen durch die anstehende Landtagswahl. Und auch zur Geburtstagsfeier gewann die V-Partei³ weitere begeisterte Neumitglieder und hat nun bundesweit die Mitgliedsnummer 1100 überschritten.

2000 Unterstützungsunterschriften in Bayern erreicht

Kurz vor Ende der Messe verkündete die Landesvorsitzende Christine Rustler unter großem Applaus die freudige Nachricht, dass die Hürde hinsichtlich der Unterstützungsunterschriften mit über 2000 pünktlich zum Geburtstag überschritten werden konnte und in Bayern wie geplant nun nahtlos in den Wahlkampf zur Bundestagswahl übergegangen werden könne. In den anderen Bundesländern muss noch weiter gesammelt werden, die Unterstützungsformulare können hier heruntergeladen werden.

V-Partei³ feiert Meilenstein für Zulassung zur Bundestagswahl

Mitglieder und Messebesucher feiern mit der V-Partei³ Geburtstag