Was haben Milchprodukte und Kalbfleisch gemeinsam? 🐄 Beides ist untrennbar miteinander verbunden, auch wenn bzw. weil Kuh und Kalb nach der Geburt getrennt werden, um mit dem Drüsensekret der Mutter einen unfassbar großen Industriezweig bedienen zu können.

Wenn man sachlich und objektiv darüber nachdenkt, dann fällt auf, dass dieses System weder logisch noch natürlich, sondern menschen-gemacht und kulturell geprägt ist. 😐

Weshalb trinken erwachsene Menschen die Muttermilch anderer Säugetiere, die sie nur extra für diesen Zweck zu Hochleistungen krank züchten? Warum werden Kälber geboren, nur um zu sterben, damit wir deren Nahrung trinken können? Warum sind so viele Menschen laktoseintollerant und halten trotz körperlicher Beschwerden an alten Gebräuchen fest?

Wir wissen inzwischen, dass Muttermilch für Säuglinge (der eigenen Spezies) die beste Nahrung ist, aber für Erwachsene keinen Zusatz-Nutzen hat, sondern oft sogar kontraproduktiv für die Gesundheit sein kann. Wir wissen, dass Calcium auch in Pflanzen enthalten ist, und dass Menschen, die nie Tiermilch getrunken haben, keineswegs kränker sind als wir, sondern eher im Gegenteil. 💪
Es gibt Anhaltspunkte, dass Casomorphine quasi abhängig machen, und es einem deshalb erst mal schwer fällt, auf Käse zu verzichten, wenn man an ihn gewöhnt ist.

Hast Du Dich schon mal gefragt, warum es einem seltsam vorkommen würde, beispielsweise Hundemilch oder sogar Menschenmilch (als Erwachsene) zu trinken? 🐹🍼 – Daran merkt man, dass der “Hipe”, den auch die 500-Millionen schwere Werbung um Kuhmilch macht, ein künstliches Konstrukt ist, was auf wackeligen Beinen steht.
Das Bild vieler Verbraucher und die Wirklichkeit klaffen weit auseinander. Die entzündeten Euter, die einsamen Kälbchen, die manchmal wochenlangen Tiertransporte und das Grauen in den Schlachthäusern mag niemand sehen…. 🙈

Aber zum Glück gibt es in jedem Supermarkt inzwischen verschiedene Pflanzendrinks in Bio-Qualität, welche zum Kaffee (Hafer- oder Sojamilch lässt sich schäumen) oder zum Kochen bestens geeignet sind. 🍶Auch herzhafte Brotbeläge und Pflanzen-Joghurts stehen in jedem Discounter. – Es gibt also keinen Grund, die grausame Milch-Industrie weiter zu unterstützen!

Davon abgesehen, trägt die Massen-Kuh-Haltung entscheidend zur Umweltzerstörung bei. Allein die Flächen, auf denen das (unnatürliche) Kraftfutter angebaut wird, könnten deutlich sinnvoller genutzt werden, von der Regenwaldabholzung (vor allem für Soja) ganz zu schweigen.

Wir möchten daher eine bio-vegane Landwirtschaft fördern. 🌱
Und die V-Partei³ setzt sich natürlich auch für eine gerechtere Besteuerung der pflanzlichen Drinks ein. Klar sind Planzendrinks “mehr wert”. Das berechtigt jedoch nicht die Ungerechtigkeit, Kuhmilch mit 7 % und Pflanzendrinks mit 19 % “Mehrwert”-Steuer zu belegen.

Sei auch Du mit dabei und denke um! – Veränderung tut allen gut!