<- zurück zu den Kandidierenden

Der Sonderschullehrer Robert Pilgrim ist 33 und wuchs in der schleswig-holsteinischen Kleinstadt Eutin auf.

Bereits mit 15 wurde er, nachdem eine Dokumentation über Massentierhaltung im Geographieunterricht ihn für die Missstände im menschlichen Umgang mit Tieren sensibilisierte,
Vegetarier, bald darauf Lacto-Vegetarier und schließlich mit 23 Veganer.

Nach seinem Zivildienst an einer Schule für körperlich und geistig beeinträchtige Kinder studierte
er Sonderschullehramt und Geschichte in Hamburg und verfasste seine Masterarbeit “Verhältnis Mensch – Tier und seine Bedeutung für die Qualität zwischenmenschlicher Beziehungen” als Verbindung von Tierrechten und Friedenspädagogik.

Mit 30 verwitwet baut er seither in Andenken an seine Frau und als Verwirklichung eines lang gehegte Traums den Lebenshof LiPaiO e. V. für Tiere in Not auf, setzt sich an seiner Schule in Form des Wahlpflichtunterrichts “Tierschutz und Tierrecht” für sein Herzensthema ein und fungiert seit April diesen Jahres als Landesvorsitzender der V-Partei³ in Schleswig-Holstein.

“Ich werde weiter auf Demos gehen, doch wirkliche Veränderung können wir für die Tiere, die Menschen und den Planeten nur erreichen, wenn Ethik unsere Leitlinie für politische Entscheidungen wird und das immer noch als ‘Schreckgespenst’ betrachtete Thema Veganismus endlich auf die politische Tagesbühne kommt. Wir dürfen im Sinne der zig Millionen ausgebeuteten Tiere und unserer eigenen Zukunft nicht länger wegschauen, was tagtäglich an Gräueltaten hinter verschlossenen Türen passiert.”

Mehr über Robert :

Robert beim NDR Kandidatencheck (Video)
abgeordnetenwatch.de Robert auf Abgeordnetenwatch