Stellungnahme zum Reitsport-Drama bei den Olympischen Spielen.

“Bezugnehmend auf den gestrigen Olympia Fünfkampf ist es uns als Partei ganz besonders wichtig, allen die Augen zu öffnen”, sagt Derya Laug, Bundesvorsitzende der V-Partei³.

“Tiere werden immer noch als Werkzeug und Spaßobjekt missbraucht. Lebewesen zu schinden, zu treiben, zu schlagen, zu treten und das dann noch als Sport zu bezeichnen ist abseits jeglicher Moral.

Zu behaupten, die Tiere zu lieben und sie so zu behandeln ist fern ab jeglicher Realität. Ist das arme Pferd nicht hörig, wird offensichtlich das komplette Empathie-Empfinden beiseite geschoben. Hauptsache die Medaille steht in Aussicht. In meinen Augen sollte es eine Strafe und keine Medaille geben.

Ich fordere, dass alle Disziplinen bei Olympia in Verbindung mit Tieren aufgehoben werden. Weiter wollen wir als Partei, dass generell “Sportarten” wie Reiten, Angeln, Jagen und Co. nicht länger verharmlost werden und Tiere endlich Rechte erhalten. Im Namen des Sports Tiere zu quälen, ist nicht akzeptabel.”

Die V-Partei³ setzt sich nicht nur für Tierschutz ein, sondern für ganzheitliches Tierrecht. Derzeit werden Tiere misshandelt und benutzt, ohne Rücksicht darauf, dass diese empfindsame Lebewesen mit Gefühlen sind. Diese Art der Tierbehandlung wird dann als ,,Sport” bezeichnet, um die Grausamkeiten zu verharmlosen.

Tierliebe zu Pferden ist von der Gesellschaft mittlerweile ein absolut verzerrtes Konstrukt von Macht geworden. Ich selbst, bin als junges Mädchen mit Pferden aufgewachsen und wollte, wie nicht anders zu erwarten, ein ,eigenes‘ Pferd. Doch wer Pferde wirklich liebt, reitet sie nicht. Wer Pferde wirklich liebt, läuft mit ihnen und lässt sich nicht tragen.

Ich setze mich dafür ein, dass Pferde nicht weiter als Dienstleister zur Bespaßung des Menschen zur Verfügung stehen müssen. Sei es im sogenannten Reitsport, als Kutsch- oder Reitschulpferde, als Ferienattraktion oder auf der Kirmes.

Wer Pferde wirklich liebt, bringt seinen Kindern bei, dass diese nicht zum Reiten geboren wurden. Helfen Sie Ihren Kindern zu verstehen, wie wichtig es ist, respektvoll mit Tieren zu interagieren und ihnen Tierliebe statt Macht beizubringen. Besuchen Sie einen Lebenshof, gestatten Sie Ihrem Kind eine Tierpatenschaft. Auch international kritisiert die V-Partei³ den Umgang mit Pferden und anderen Tieren. Keine weitere Partei in Deutschland setzt sich so konsequent für Tiere ein, wie die V-Partei³.”